.

Fünf goldene Regeln der Suchmaschinenoptimierung

Alle wollen bei Google auf der ersten Seite der Ergebnisse stehen. Klar, denn das bedeutet mehr Besucher und mehr Umsatz und mehr Gewinn. Aber dennoch weiß kaum jemand so recht, wie man das macht. Hier also fünf einache Regeln der Suchmaschinenoptimierung.

Alle wollen bei Google auf der ersten Seite der Ergebnisse stehen. Klar, denn das bedeutet mehr Besucher, mehr Umsatz und mehr Gewinn. Aber dennoch weiß kaum jemand so recht, wie man das macht. Hier fünf einfache Regeln der Suchmaschinenoptimierung:

Erstens: Ermöglichen Sie Google, Sie kennenzulernen

Setzen Sie kein Techniken ein, die Google von Ihrer Website fern hält. Da kann zum Beispiel ein schlecht gemachtes "Intro" schon das Ende Ihrer Suchmaschinenoptimierung sein. Auch Flash, JavaScript und Frames sind Kandidaten, die sich sehr schlecht mit Google & Co. vertragen.

Besser ist der Einsatz der Standardtechnologien, die professionelle Websites aufweisen: Fehlerfreies (X)HTML und die Formatierung ausgelagert in eine eigens dafür entwickelte Sprache: Cascading Style Sheets (CSS)

Zweitens: Besser gute Inhalte als Betrug bei der Suchmaschinenoptimierung

Das Hauptanliegen von Google ist es, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. Das nützt nicht nur Google, sondern auch den Anwendern. Deshalb gilt: Je mehr relevante Inhalte bei Ihnen zu einem bestimmten Thema zu finden sind, desto besser ist es für Ihre Position bei Google & Co. Das heißt nämlich, dass Ihre Inhalte dem entsprechen, was der Google-Benutzer gesucht hat. Viel Inhalt zu präsentieren macht Arbeit, stimmt! Aber auf lange Sicht lohnt es sich.

Was überhaupt nicht lohnt, ist Tricksen und Täuschen. Technisch kann man Google nämlich so manches Schnäppchen schlagen. Das sollten Sie aber tunlichst unterlassen. Denn damit riskieren Sie, dass Sie am Ende gar nicht mehr bei Google zu finden sind.

Drittens: Zeigen Sie mit Ihren Seiten, dass Sie relevant für ein bestimmtes Thema sind

Google versucht aus Ihren Texten Ihr Thema herauszufinden. Je länger ein Text zu einem bestimmten Thema ist, desto häufiger kommen zwangsweise einige Schlüsselbegriffe (neudeutsch: Keywords) in dem Text vor. Und dies erkennt Google.

Ein Beispiel: Wenn Sie etwas zum Thema „Eiffelturm" schreiben, dann wird das Wort „Eiffelturm" um so häufiger vorkommen, je länger der Text ist. Aber es reicht in diesem Beispiel nicht, das Wort Eiffelturm im Fließtext zu platzieren. Denn Google analysiert viel mehr, zum Beispiel:

  • URL
  • Meta-Informationen (insbesondere den Seitentitel)
  • Überschriften
  • alt-Attribute
  • Ihre Seitenstruktur
  • Ihre eingehenden und ausgehenden Links

Wichtig: Auf jeder Seite Ihrer Website sollten Sie sich nur auf ein Thema fokussieren. Das macht die Sache leichter mit der guten Position bei Google.

Viertens: Lassen Sie andere Websites zeigen, dass Sie für ein Thema wichtig sind

Wie geht das? Ganz einfach: Sorgen Sie dafür, dass andere, möglichst themenverwandte Seiten einen Link auf Ihre Seite setzen. Je wichtiger die andere Seite dabei von Google für dieses Thema eingeschätzt wird, desto besser für Sie. Den Namen des dahinterstehenden Konzepts haben Sie vielleicht schon mal gehört: PageRank!

Je mehr Websites auf Sie verlinken, desto besser. Viel heißt hier aber nicht 10 oder 50, sondern besser 500, 1000 .... Da dies wesentlich für jede Suchmaschinenoptimierung ist, stehen hier den Experten der Suchmaschinenoptimierung einige Hilfsmittel zur Verfügung.

Fünftens: Je älter und lebendiger Ihre Website ist, desto besser

Google bewertet eine ältere Seite prinzipiell besser als ein jüngere Seite mit gleich guten Inhalten. Und außerdem schneiden lebendige, stetig wachsende Seiten besser ab als Websites, die sich nie verändern.

Am Alter Ihrer Website können Sie natürlich nichts aktiv zum Positiven wenden. Aber Sie können sehr wohl stets neue Inhalte auf Ihrer Website anbieten. Machen Sie zum Beispiel eine Know-how-Ecke zu Ihrem Thema auf, das Sie alle 10 Tage um einen Artikel erweitern. Da kommt über die Zeit ganz schön was zusammen. Und es wäre vielleicht der Mehrwert, aufgrund dessen andere Seiten Ihnen einen Link schenken könnten.

Sie könnten auch ein Forum betreiben. Oder geben Ihren Seitenbesucher die Möglichkeit, Ihre vorhandenen Artikel zu kommentieren. In diesem Fall sorgen dann sogar andere Personen für die Verbesserung Ihrer Platzieurng bei Google & Co. Genial, oder?

Sie erkennen: Es ist einfacher als gedacht, bei Google unter die besten Platzierung zu gelangen. Und Hexerei ist es auch nicht. Als Kurzformel können Sie sich merken:
Suchmaschinenoptimierung = saubere Technik + umfassender, guter Inhalt + ausreichende Verlinkung von und mit themenverwandten Seiten



.

Windows-Umstieg

Sie planen den Umstieg von Windows auf ein anderes Betriebssystem? Fürchten aber, dass es Probleme gibt?
Wir helfen weiter ...

Umstieg auf Office 2013 oder 2016

Office 2010 kleinSie planen den Umstieg von älteren Versionen auf Office 2013 oder 2016 Fürchten aber, dass es Probleme gibt?
Wir helfen weiter ...

7-it Support-Modul

Download TeamViewerLaden Sie sich das 7-it Support-Modul hier herunter:

Kontakt

7-it eG
Kemnatenstraße 55a
80639 München
Tel.: 089 17319664
info@7-it.de

.

xxnoxx_zaehler