.

Wettbewerbsvorteile durch Digitalisierung und Vernetzung - "Industrie 4.0"

Dieter LindigDatum: Montag, 13.04.2015
Uhrzeit: Von 18:30 bis etwa 21:00 Uhr
Ort: Marriott München, Schwanthalerstr. 37 (5 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt)
Referent: Dieter Lindig

Inhalt

Produktions- und Dienstleistungsunternehmen bietet „Industrie 4.0“ enorme Wachstumsmöglichkeiten. Um die Wettbewerbsfähigkeit produzierender Unternehmen zu sichern, reicht es nicht aus, die Produktion ressourceneffizient zu gestalten. Unternehmen müssen zunehmend schneller auf Veränderungen der Kundenanforderungen reagieren und oftmals auch individuellere Produkte anbieten. Möglich wird dies mit Produktionstechniken, die durch flexible und effiziente Software vernetzt werden. Software wird einen immer größeren Teil der Wertschöpfung einnehmen. Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen erkennen die Chancen und Potentiale von „Industrie 4.0“ und beginnen mit der Umsetzung. Gerade das mittelständische verarbeitende Gewerbe kann durch Digitalisierung und Vernetzung einen deutlichen Produktivitätsgewinn realisieren. In Themenfeldern wie IT-Sicherheit, Big Data, Steuer- und Regelungstechniken und Simulationen entstehen zugleich neue Kundenbedarfe für Dienstleistungsunternehmen.

Schlagworte wie „Industrie 4.0“, „Smart Factory“, „Big Data“ und „Internet der Dinge“ sind in Bezug auf die Digitalisierung und Vernetzung in aller Munde. Doch was steckt hinter der digitalen Vernetzung von Prozessen und Wertschöpfungsketten, welche Handlungsoptionen bestehen, welche Aktivitäten können Sie für sich ableiten? Dieter Lindig von der Initiative „Industrie.digital“ (www.industrie.digital), seit 16 Jahren als Systemintegrator vertraut mit der Digitalisierung, Vernetzung und Standardisierung von Prozessen und Systemen, gibt Ihnen einen Einblick in die Potentiale der Fabriken und Dienstleistungen der Zukunft und die sich jetzt daraus für Sie ergebenden Aufgaben. Der Fokus des Vortrags liegt nicht auf dem, was technisch alles möglich wäre, sondern auf dem, was für Sie relevant und notwendig ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Integration in der Lieferanten- und Produktionskette sicher zu stellen.

Moderation: Horst Härtel
Teilnahmegebühr: 20 € (inklusiv Getränke)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte melden Sie sich formlos per E-Mail an, damit ausreichend Sitzplätze vorhanden sind. Sie können diese Einladung gerne an Interessierte weiterleiten.

Laden Sie sich das Einladungsschreiben als PDF-Datei herunter (Größe: 64 kB; Downloads bisher: 1158; Letzter Download am: 24.03.2019)

Laden Sie sich die Vortragsunterlagen als PDF-Datei herunter (Größe: 7.14 MB; Downloads bisher: 1114; Letzter Download am: 24.03.2019)



.

Windows-Umstieg

Sie planen den Umstieg von Windows auf ein anderes Betriebssystem? Fürchten aber, dass es Probleme gibt?
Wir helfen weiter ...

Umstieg auf Office 2013 oder 2016

Office 2010 kleinSie planen den Umstieg von älteren Versionen auf Office 2013 oder 2016 Fürchten aber, dass es Probleme gibt?
Wir helfen weiter ...

7-it Support-Modul

Download TeamViewerLaden Sie sich das 7-it Support-Modul hier herunter:

.

xxnoxx_zaehler